Die IT-Woche 7

19. Februar 2021, 16:37
  • it-woche
  • rückblick
image

Digitale Probleme beim BAG, der Zürcher Innovationspark und Verzögerungen bei Polycom sorgten für Diskussionen in der Schweizer IT-Welt.

"Wir hatten sehr viele Fax-Dokumente, die abgearbeitet werden mussten"

Die IT-Abteilung im Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat seit Beginn der Corona-Krise viel Kritik einstecken müssen. Der Klassiker: Die Faxgeräte, die einige Ärzte und Spitäler zu Beginn der Krise noch für die Übermittlung von Daten benutzten. Die Schweiz sei digital nicht optimal auf eine Pandemie vorbereitet gewesen, sagt Sang-Il Kim, Leiter digitale Transformation im BAG. Die fehlende Digitalisierung wird von Externen kritisiert. Die Versäumnisse der letzten Jahre könne man nicht innert wenigen Wochen aufholen, sagt Alfred Angerer, Professor an der ZHAW. "Man hätte schnell über unkonventionelle Lösungen nachdenken sollen." Kim zeigte sich aber überzeugt, dass man für eine mögliche nächste Pandemie besser gerüstet sein werde.

Supermicro: Chinesischer Angriff auf die Supply Chain noch grösser?

Vor fast drei Jahren liess 'Bloomberg' mit einem Text eine Bombe explodieren. Der chinesische Staat habe den US-Serverhersteller Supermicro unterwandert und winzige Spionage-Chips in dessen Motherboards eingebaut, die in den Rechenzentren der US-Regierung und von Cloud-Unternehmen landeten. Nach dem Artikel verlagerte Supermicro wegen Kundenbedenken die Fertigung aus China, dementierte die Spionage-Chip-Vorwürfe aber weiterhin. Die Autoren stehen aber zu den Aussagen von 2018 und erweiterten jetzt die Vorwürfe: "Die Ausnutzung der Produkte von Supermicro durch China stand in den letzten zehn Jahren unter staatlicher Beobachtung, so 14 ehemalige Strafverfolgungs- und Geheimdienstbeamte, die mit der Angelegenheit vertraut sind."

Grössere Verzögerungen bei Polycom für Blaulicht-Organisationen

Lieferant Atos habe die Komplexität des Sicherheitsfunksystems unterschätzt und es habe Security-Fachwissen gefehlt, sagt der Bund. Man habe im Mai 2020 zwar mit der Fertigstellung der Schnittstellenlösung (Gateway) für die Kommunikation zwischen der alten und neuen Technologie einen grundlegenden Zwischenschritt erreicht, so das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (Babs). Bei der Umsetzung wurden jedoch die hohen Sicherheitsanforderungen unterschätzt. Aus diesem Grund kommt es zu grossen zeitlichen Verzögerungen. Sollten die Netze nicht rechtzeitig bereit sein, würden das alte und das neue System parallel laufen müssen, schreibt das Babs. Das würde zu Mehrkosten führen.

Zürcher Innovationspark verspricht tausende neue Jobs

2007 wurde das Grossprojekt Innovationspark Zürich auf dem Flughafen Dübendorf angestossen. Die Stiftung Switzerland Innovationpark Zürich (IPZ) hat nun eine Studie in Auftrag gegeben und veröffentlicht. Laut dieser verspricht der Innovationspark "überaus positive Effekte für den Kanton Zürich". Allein die direkte und indirekte Wertschöpfung würden die Wirtschaftsforscher bei Vollausbau auf rund 2,5 Milliarden Franken pro Jahr schätzen. Direkt auf dem Innovationspark Zürich könnten 10'000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Wann es mit der konkreten Umsetzung und dem Bau des Innovationsparks in Dübendorf losgehen kann, ist allerdings noch unklar. Im Juli 2020 stoppte das kantonale Verwaltungsbericht das Projekt vorerst. Der Kanton Zürich hat den Fall ans Bundesgericht weitergezogen.
Hausmitteilung: mehr Komfort, mehr ÜberblickDie Plattform inside-it.chinside-it.ch erfreut sich wachsender Beliebtheit – 2020 stiegen die User-Zahlen um 25%. Vielen Dank! Gleichzeitig meldeten sich immer mehr Leserinnen und Leser, die sich wünschen, den Überblick über alle IT-Anwender- und IT-Anbieter-News auf einen Blick zu erhalten. News-Junkies und vielseitig Interessierte finden neu auf inside-it.ch alles auf einen Blick. Channel-Vertreter finden ihre Branchen-News wie gehabt auf inside-channels.ch.

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

publiziert am 23.9.2022
image

IT-Woche: Ein Zmittag mit Folgen

Wann AWS in der Schweiz startet, ist nicht bekannt. Wo sie starten, hingegen schon.

publiziert am 16.9.2022
image

IT-Woche: Fachmangellage

Diese Woche stand im Zeichen des Fachkräftemangels. Ausserdem wurde ein Geheimnis gelüftet.

publiziert am 9.9.2022
image

IT-Woche: Änderung im Menüplan

Die Saure-Gurken-Zeit ist vorbei, ab sofort gibts wieder schmackhaftere Häppchen.

publiziert am 2.9.2022