Die Krankengeschichte in der Wolke

6. November 2012, 15:31
image

Hint, Netcetera und the i-engineers lancieren das mobile Patientendossier aus der Cloud. Auch E-Medicus und H-Net hatten kürzlich ein ähnliches Angebot auf den Markt gebracht.

Hint, Netcetera und the i-engineers lancieren das mobile Patientendossier aus der Cloud. Auch E-Medicus und H-Net hatten kürzlich ein ähnliches Angebot auf den Markt gebracht.
Im Schweizer E-Health-Business geht was: Hint, Netcetera und the i-engineers haben heute eine neue strategische Partnerschaft angekündigt. Sie bringen das "mobile Patientendossier aus der Cloud" auf den Markt: Spitäler, Pflege- und Altersheime oder auch Reha- oder Spezialkliniken sollen jederzeit und überall über eine App für mobile Geräte auf Patientendossiers zugreifen können. Was hier angeboten wird, ist also nicht ein mobiles Patientendossier für den Patienten, wie etwa das Swisscom-Angebot Evita, sondern eine Art elektronische Krankengeschichte (eKG) in der Cloud.
Ein sehr ähnliches Angebot, anfänglich aber nur für Praxen, haben vor einem halben Jahr E-Medicus und H-Net auf den Markt gebracht. Im Gegensatz dazu richten sich Hint, Netcetera und the i-engineers aber explizit nicht an Arztpraxen. Die beiden Angebote sind in dem Sinne also komplementär. Für das heute lancierte "mobile Patientendossier aus der Cloud" verlangen die involvierten Firmen einen Preis pro User pro Zeitabschnitt. Dieser variiert je nach Umgebung und Anforderung des Spitals.
Fokus auf Standards
Das Angebot von Hint, Netcetera und the i-engineers bietet Standardschnittstellen für die Anbindung des KIS, ERP oder anderer Programme. Die Lösung basiere auf dem allgemein anerkannten IHE-Standard und erfülle alle gesetzlichen Vorgaben bezüglich Schutz, Speicherung und Archivierung von Daten, heisst es in der Mitteilung. Während Hint fürs Hosting sorgt, liefert the i-engineers die sogenannte "Health Engine", also die Lösungsarchitektur. Der Softwarehersteller Netcetera steuert sein Produkt eVisit Mobile bei.
Das mobile Patientendossier steht ab sofort in einer Demo-Version im Customer Center von Hint in Lenzburg zur Verfügung. (Maurizio Minetti)
(Interessenbindung: Netcetera ist Technologie-Partner unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

Podcast: Eh, eh, eh... EPD, E-Impfbüechli und E-ID

Ein neuer Anlauf mit dem digitalen Impfbüechli steht bevor. Und auch beim EPD solls endlich vorwärtsgehen. Aber kommt das gut? Darüber reden wir in der aktuellen Podcast-Folge und sagen, was das alles mit der E-ID zu tun hat.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022