Die letzten IPv4-Adressblöcke sind vergeben

2. Februar 2011 um 16:40
    image

    Wie die asiatisch-pazifische IP-Registrierungsstelle APNIC gestern mitteilte, hat sie gerade von der weltweiten IP-Verwaltungsorganisation IANA zwei sogenannte "/8"-Adressblöcke zugesprochen erhalten.

    Wie die asiatisch-pazifische IP-Registrierungsstelle APNIC gestern mitteilte, hat sie gerade von der weltweiten IP-Verwaltungsorganisation IANA zwei sogenannte "/8"-Adressblöcke zugesprochen erhalten. Da die IANA danach nur noch fünf unverteilte /8-Blöcke übrig hat, erhalten die weltweit fünf regionalen IP-Registrierungsstellen (RIRs) nun noch automatisch je einen davon. Die RIRs – für Europa ist dies RIPE NCC können die Adressen aus diesen Blöcken nun noch nach ihren eigenen Regeln an die Carrier verteilen, danach ist ganz Schluss mit IPv4-Adressen.
    Das Bier ist also, um es einmal so zu umschreiben, noch nicht ausgegangen, aber die letzten Fässer sind angezapft worden. Aus einem /8-Block können theoretisch rund 16,8 Millionen IP-Adressen zugeteilt werden. (hjm)

    Loading

    Mehr erfahren

    Mehr zum Thema

    image

    Radicant verkleinert Geschäftsleitung

    Co-Gründer und Chief Product Officer Rouven Leuener verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Die Geschäftsleitung wird von sechs auf fünf Personen reduziert.

    publiziert am 16.4.2024
    image

    Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

    Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

    publiziert am 16.4.2024
    image

    Zürcher Sicher­heits­direktion sucht CISO

    Im Rahmen einer Nach­folge­regelung ist die Sicher­heits­direktion des Kantons Zürich auf der Suche nach einer oder einem Informations­sicher­heits­beauftragten.

    publiziert am 16.4.2024
    image

    Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

    Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

    publiziert am 16.4.2024