Die Nationalbank profitiert von US-Tech-Investments

13. August 2018 um 13:05
image

Die Tech-Branche boomt und die Schweizer Nationalbank (SNB) profitiert weiterhin davon.

Die Tech-Branche boomt und die Schweizer Nationalbank (SNB) profitiert weiterhin davon. Das zeigt ein Blick in den Report über die Tech-Positionen, in welche die SNB im zweiten Quartal 2018 laut US-Börse Nasdaq investiert war.
Insbesondere mit Apple (Wertsteigerung um 63,2 Millionen Dollar im Vergleich zum Q1), Microsoft (73,4 Millionen Dollar), Amazon (87,5 Millionen Dollar) verdiente SNB ordentlich. Aber auch mit Alphabet-Titeln (39,6 Millionen Dollar) und Facebook (49 Millionen Dollar) erzielte die Schweiz indirekt erkleckliche Renditen.
Auf der Negativseite hingegen standen Investments in Alibaba (minus 11,2 Millionen Dollar in Q2), Nvidia (minus 10,4 Millionen Dollar) und VmWare (minus 9,2 Millionen Dollar).
Neu im Portfolio finden sich unter anderem Avaya, Cloudera und ForeScout.
Nach Sektoren gewichtet hat die SNB zu 27,58 Prozent Technologie-Aktien im Portfolio, das ist der weitaus stärkste Sektor laut NASDA-Reporting. Hinzuzählen kann man Telekom-Dienstleistungen mit 2,32 Prozent.
Das US-Portfolio der SNB umfasst per Ende Juni total 2546 Positionen. (mag)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Bezahl-Apps werden bei Unternehmen immer beliebter

Bei der Bezahlung in der Schweiz haben Apps die Kredit- und Debitkarten überholt. Den höchsten Marktanteil hat laut der Nationalbank Twint.

publiziert am 23.2.2024
image

Nationalbank startet Pilotprojekt mit digitalem Franken

Die SNB stellt den digitalen Franken 6 Geschäftsbanken für die Abwicklung von realen Anleihen-Transaktionen zur Verfügung.

publiziert am 2.11.2023
image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023