Die neuen Grossaktionäre von Sunrise

17. Februar 2015, 08:08
  • telco
  • sunrise
image

Sunrise hat beim Börsengang namhafte Investoren erhalten.

Sunrise hat beim Börsengang namhafte Investoren erhalten. So erwarben der Staatsfonds Singapurs (GIC), der auch Grossinvestor bei der UBS und Straumann ist, 3,11 Prozent der Aktien und der Fondsverwalter Fidelity 3,2 Prozent.
Dies geht aus Beteiligungsmeldungen hervor, die am Dienstag von der Schweizer Börse publiziert wurden. Beim Börsengang von Sunrise am 6. Februar verringerte der bisherige Besitzer, das britische Beteiligungsunternehmen CVC, seinen Anteil am Unternehmen von rund 90 auf 25,27 Prozent.
Die Aktie, die einen Ausgabepreis von 68 Fr. hatte, ging am Montagabend bei einem Kurs von 74,20 Fr. aus dem Handel und hat somit seit dem Börsengang gut 9 Prozent zugelegt. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

Sunrise stagniert im zweiten Quartal

Nach dem guten ersten Quartal ist die Nummer 2 der hiesigen Telekom-Anbieter im zweiten Quartal nicht vom Fleck gekommen.

publiziert am 29.7.2022
image

Für Huawei wird es eng in Deutschland

Im deutschen Innenministerium werden Massnahmen gegen "nicht vertrauenswürdige" Hersteller diskutiert. Ein Ausschluss von Huawei dürfte teuer werden.

publiziert am 26.7.2022 1