Die SATW hat neue Mitglieder aufgenommen

24. Januar 2020, 10:40
  • people & jobs
  • hochschule
  • bildung
image
V. l. n. r.: David Basin, Abraham Bernstein und André Golliez.

Das Schweizer Expertennetzwerk hat neue Einzelmitlieder ernannt. Darunter auch prominente Vertreter aus der Informatik.

Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) hat 15 ordentliche Mitglieder neu aufgenommen. Bei der SATW handelt es sich um ein Netzwerk von Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Industrie. Als ordentliche Einzelmitglieder können Personen gewählt werden, die sich für die Ziele der SATW oder für die technischen Wissenschaften besonders einsetzen, schreibt die Akademie. Um Mitglied zu werden, muss man gewählt werden. Verantwortlich dafür ist eine fünfköpfige Wahlkommission
Abraham Bernstein (Universität Zürich) wird zum Einzelmitglied ernannt für seine wissenschaftlichen Verdienste im Bereich der Web Sciences und seiner Beiträge zur interdisziplinären Bedeutung der Informatik in der Digitalisierung. Bernstein studierte Informatik an der ETH Zürich und promovierte an der Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Er ist der Direktor der Digital Society Initiative der Universität Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Semantisches Web, Data-Mining, Open Data sowie kollektive Intelligenz und Crowdsourcing.
David Basin wurde zum Einzelmitglied ernannt für seine wissenschaftlichen Arbeiten in den Bereichen Informationssicherheit, Kryptographie und sicherer Softwaresysteme, schreibt die SATW. Er ist seit 2003 ordentlicher Professor für das Department Informatik der ETH Zürich. Dort leitet er das Departement sowie die Gruppe Informationssicherheit. Seine Forschung konzentriert sich insbesondere auf die Grundlagen, Methoden und Werkzeuge für das Modellieren, Erschaffen und Verifizieren von sicheren und verlässlichen Systemen.
Wie die SATW bereits kürzlich mitteilte, ist auch André Golliez zum ordentlichen Mitglied ernannt worden. Er wurde wegen seiner "herausragenden und prägenden Gestaltung des gesellschaftlichen und politischen Diskurses rund um die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung" ausgewählt.
Weitere neue Mitglieder forschen in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik sowie Materialwissenschaften. Die gesamte Liste der neu ernannten SATW-Mitglieder gibt es online.
Die SATW definiert sich als Netzwerk "von bedeutenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Industrie". Als ordentliches Einzelmitglied gelten aktuell 319 Experten aus allen technischen Wissenschaften. Verschiedene Mitglieder der SATW schreiben regelmässig Kolumnen für inside-it.ch unter dem Titel SATW Insights.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie fanden Sie inside-it.ch im Jahr 2022?

Jetzt wollen wir mal zuhören, statt rausposaunen: Was haben wir heuer gut, was schlecht gemacht? Wir laden zum Jahresrückblick.

publiziert am 29.11.2022
image

Fachkräftemangel spitzt sich "drastisch" zu

Stellen für IT-Fachleute lassen sich laut Adecco derzeit nur sehr schwer besetzen. Gerade Software-Entwickler und -Ent­wickler­innen werden händeringend gesucht.

publiziert am 29.11.2022
image

Oscar Schwark ist neuer Chef von Econis

Ein "Vielgereister" in der Schweizer IT-Branche hat das Steuer beim Dietiker IT-Dienstleister übernommen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022