Die Schweiz in fester SAP-Hand

21. Januar 2014, 10:28
  • channel
  • sap
  • geschäftszahlen
  • cloud
image

Der Softwaregigant ist in der Schweiz dreimal schneller gewachsen als der Markt und vor allem mit dem Cloud-Verkauf zufrieden.

Der Softwaregigant ist in der Schweiz dreimal schneller gewachsen als der Markt und vor allem mit dem Cloud-Verkauf zufrieden.
Ein bekanntes Bild: Das Geschäftsjahr 2013 lief beim deutschen Softwaregiganten SAP in der Schweiz besonders gut, das Wachstum sei überdurchschnittlich, heisst es in der Medienmitteilung. Genau so wie in den vergangenen Jahren.
Den Umsatz konnte das Unternehmen um 8,6 Prozent auf 795 Millionen Franken steigern. Der Produktumsatz (Software und Software-bezogene Services) stieg um fast neun Prozent auf rund 600 Millionen Franken. Deutlich über dem Marktwachstum lag auch das Neugeschäft mit Softwarelizenzen, wo SAP Schweiz eine Umsatzsteigerung von fast 20 Prozent erzielte. SAP ist damit in der Schweiz rund dreimal schneller gewachsen als der Markt. Die Zahl der Mitarbeitenden blieb mit 616 auf dem Vorjahresniveau.
Vor allem mit Lösungen auf Cloud-Basis und mobile Anwendungen konnte SAP zulegen, heisst es weiter. Die Umsatzerlöse konnten 2013 mehr als verdoppelt werden und bilden mittlerweile einen wichtigen Markt in der Schweiz. SAP HANA sei weiterhin ein Wachstumstreiber.
Im vergangenen Jahr konnte der Gigant auch einige grosse Aufträge an Land ziehen. Von Migros erhielt SAP den bisher grössten POS-Auftrag in der Schweiz. Im Zentrum stehe ein neuer Point-of-Purchase mit Omni-Channel-Funktionalitäten, heisst es in der Mitteilung. Weitere Abschlüsse konnte SAP Schweiz unter anderem mit Emmi abschliessen. Die Bundesbahnen setzen auf die SAP Mobile Platform, um die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens zu fördern sowie die übergreifenden Prozesse mit Partnern und Kunden zu vereinfachen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023