Dienstleistungs-Auktionsplattform lanciert

3. Januar 2007, 14:06
    image

    Unter dem Namen "abraxo.

    Unter dem Namen "abraxo.ch" ist in der Schweiz eine neue Online-Auktionsplattform für Dienstleistungen lanciert worden. Abraxo.ch funktioniert nach dem Prinzip der Rückwärtsauktion: Kunden schreiben einen Auftrag zu einem Startpreis aus, und Dienstleister sollen sich gegenseitig unterbieten.
    Finanziert werden soll die Plattform sowohl von den Auftraggebern als auch den Bietern, also den Dienstleistern. Letztere sollen abraxo einen unseres Erachtens recht erklecklichen Anteil am Auftragsvolumen abliefern. Je nach Grösse des Auftrags betragen die "Abschlussgebühren" zwischen 4,5 Prozent (bis Hundert Franken) und 1 Prozent (ab für abraxo wohl eher unrealistischen 500'000 Franken). Auftraggeber zahlen Zusatzgebühren für eine prominentere Platzierung und Darstellung ihrer Aufträge.
    Die Initiatoren hoffen, wie aus der Liste der Auftragskategorien ersichtlich ist, wohl vor allem Kunden und Dienstleister aus dem Handwerksbereich zusammenbringen. Vorgesehen sind aber auch andere Dienstleistungsbereiche, darunter auch EDV und "Informationstechnik". Momentan sind aber naturgemäss noch kaum Aufträge vorhanden. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

    Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

    image

    Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

    Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

    publiziert am 23.9.2022
    image

    IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

    Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

    publiziert am 23.9.2022
    image

    Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

    "HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

    publiziert am 23.9.2022