Diese Zertifikationen bringen die besten Löhne (in den USA)

23. August 2021, 13:25
  • international
  • arbeitsmarkt
  • cloud
  • security
image

Cloud- und Security-Zertifikationen zahlen sich gegenwärtig besonders aus.

Der IT-Trainingsanbieter Global Knowledge hat eine Liste mit 15 ICT-Zertifikationen veröffentlicht, deren Besitzer gegenwärtig in den Vereinigten Staaten die höchsten Durchschnittslöhne erhalten. In der oberen Hälfte der Rangliste findet zuerst 3 Cloud-Zertifikationen, 2 von Google und 1 von AWS, gefolgt von 3 herstellerunabhängigen Zertifikationen im Bereich Security.
Hier die komplette Liste mit den US-Durchschnittslöhnen, die Global Knowledge angibt:
  1. Google Certified Professional Data Engineer – $171,749
  2. Google Certified Professional Cloud Architect – $169,029
  3. AWS Certified Solutions Architect - Associate – $159,033
  4. CRISC - Certified in Risk and Information Systems Control – $151,995
  5. CISSP - Certified Information Systems Security Professional – $151,853
  6. CISM – Certified Information Security Manager – $149,246
  7. PMP - Project Management Professional – $148,906
  8. NCP-MCI - Nutanix Certified Professional - Multicloud Infrastructure – $142,810
  9. CISA - Certified Information Systems Auditor – $134,460
  10. VCP-DVC - VMware Certified Professional - Data Center Virtualization 2020 – $132,947
  11. MCSE: Windows Server – $125,980
  12. Microsoft Certified: Azure Administrator Associate – $121,420
  13. CCNP Enterprise - Cisco Certified Network Professional - Enterprise – $118,911
  14. CCA-V - Citrix Certified Associate - Virtualization – $115,308
  15. CompTIA Security+ – $110,974
Laut Global Knowledge wurden für die Liste die Angaben von 3700 ICT-Professionals aus den USA ausgewertet.
Aus Europa oder der Schweiz ist uns keine ähnliche Liste bekannt. Inside-it.ch nimmt aber an, dass auch in unserer Region die Nachfrage nach Cloud- und Security-Expertinnen und -Experten hoch sein dürfte, was sich auch auf die Löhne auswirken müsste.
Dass in den USA 2 Google-Cloud-Zertifikationen obenausschwingen, könnte daran liegen, dass Inhaber solcher Zertifikate oft auch bei Google selbst beschäftigt sein könnten, wo man bekannterweise ziemlich gut bezahlt wird.  Aufgrund der Marktanteile könnten in unserer Region aber die Nachfrage nach Personal mit AWS- oder Azure-Zertifikaten eher etwas höher sein.

Loading

Mehr zum Thema

image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Swisscom ändert Herausgabepraxis bei E-Mails

Wenn Staatsanwälte von Swisscom die Herausgabe von E-Mails verlangen, sollen Betroffene sich besser wehren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Exchange-Lücken: NCSC ist gefrustet

Trotz eingeschriebener Warnbriefe sind in der Schweiz immer noch 660 Server ungepatcht. Manchmal wurde die Annahme des Briefes auch verweigert.

publiziert am 6.2.2023 2