Digicomp, Codit und IT-Logix räumen Microsoft-Awards ab

8. Juni 2018, 12:11
image

Grosse Ehre für die Schweizer IT- und Digitalisierungsschule Digicomp.

Grosse Ehre für die Schweizer IT- und Digitalisierungsschule Digicomp. Digicomp wurde von Microsoft als Learning Partner of the Year ausgezeichnet. Digicomp wird seit Anfang 2017 von Bak-Heang Ung geleitet, die das Unternehmen von einer ICT-Schule zu einem Transformations-Ausbilder umgekrempelt hat.
Der Cloud-Integrations- und IoT-Spezialist Codit wurde von Microsoft mit der Auszeichnung als Partner des Jahres für die Schweiz geehrt. Für den Schweizer Channel ist Codit seit Anfang Jahr kein unbekannter Player mehr. Denn der technische Direktor von Codit Schweiz, Luis Delgado, beeindruckte am 1. Februar am Inside Channels Forum mit einem guten Kurzreferat.
Der Business-Intelligence-Spezialist IT-Logix hat die Auszeichnung als Partner of the Year in der Kategorie Power BI nur knapp verpasst. Der Berner BI-Spezialist ist einer von nur vier Finalisten in dieser Kategorie.
Ebenfalls auf weltweiter Ebene wurde Tech Data mit dem Indirect-Provider-Award ausgezeichnet.
Microsoft verleiht die Partner-of-the-Year-Awards jeweils im Vorfeld der Partnerkonferenz Inspire, die dieses Jahr im Juli in Las Vegas über die Bühne gehen wird. Die Awards sind für Anbieter, die sich im Microsoft-Umfeld bewegen, ziemlich relevant. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022