Digitale Innovationen für den Neustart der Alpenregionen gesucht

8. Februar 2021, 16:29
  • verwaltung
  • dach
  • schweiz
  • arge alp
  • innovation
image

Digitale Antworten auf die Coronakrise: Die Arge Alp hat einen Innovationspreis ausgeschrieben.

Die Arge Alp, eine internationale Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Bergregionen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich, hat einen Preis für digitale Innovationen ausgeschrieben. Der Hintergrund sei der pandemiebedingte Gesundheitsnotstand, den Europa und die ganze Welt in den letzten Monaten erlebt haben. Während man auf die Etablierung einer neuen Normalität zugehe, würden stärker als bisher neue Bedürfnisse im Zusammenhang mit Gesundheit, Sicherheit, Konnektivität zutage treten.
Die Arge Alp lädt deshalb junge Unternehmerinnen und Unternehmer sowie junge Gründerinnen und Gründer von KMU dazu ein, digitale Lösung zur Förderung des Neustarts und des Wiederaufschwungs des Alpenraums in der Zeit in und nach der Coronakrise zu für den Wettbewerb einzureichen
Im Vordergrund sollen dabei die Themen Bildung, Unternehmen, Tourismus und Kultur stehen. Die Lösungen sollen spezifisch als Antwort auf die durch die Pandemie entstandenen neuen Anforderungen und Bedürfnisse entwickelt worden sein und müssen für die Alpenregion nutzbringend sein, indem sie deren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufschwung fördern.
Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 35 Jahre sein und Bewerbungen müssen noch vor dem 1. März 2021 eingereicht werden. Die Lösungen werden von einer internationalen Jury beurteilt. Für die bestbewertete Lösung gibt es einen Preis von 10'000 Euro, für die zweit- und drittbeste Lösung je 5000 Euro. Der Preis verstehe sich als Anreiz und Beitrag zu den Kosten für die Anmeldung eines europäischen Patents, so die Arge Alp.

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT: OpenAI entwickelt KI, um eigene KI zu entlarven

Die Firma hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, das erkennen soll, ob ein Text von einem Menschen oder einer KI geschrieben wurde.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023