Digitales Bankschliessfach en vogue

31. Mai 2011, 15:24
  • rechenzentrum
  • dswiss
  • finanzindustrie
  • zühlke
image

Bei Schweizer Banken gibt es offenbar ein Bedürfnis nach dem "Internet-Datensafe", der von DSwiss und Zühlke seit einigen Monaten angeboten wird.

Bei Schweizer Banken gibt es offenbar ein Bedürfnis nach dem "Internet-Datensafe", der von DSwiss und Zühlke seit einigen Monaten angeboten wird. DSwiss-CEO Christian Schwarzer spricht gegenüber inside-it.ch von einem "sehr grossen Interesse" der Banken. Bereits hätten mehrere Privatbanken das Produkt im Angebot, man könne jedoch keine Namen nennen. Zudem befinden sich verschiedene Retailbanken in der Umsetzungsphase: Diese werden den "Internet-Datensafe" ab Anfang 2012 ihren Kunden anbieten, oft als Bestandteil des E-Bankings.
Bei der Idee des digitalen Bankschliessfachs geht es darum, dass man wichtige persönliche Dokumente dort speichert, wo sie vor allem sicher aber auch von überall her zugänglich sind. Man biete "mindestens die Sicherheitsmerkmale des modernen Online-Bankings", schreiben DSwiss und Zühlke in einer Mitteilung. Die Daten befinden sich physisch in einem bankenkonformen Rechenzentrum von DSwiss im Raum Zürich.
Neben dem Schweizer Markt wollen die beiden Firmen auch in Deutschland aktiv werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neue SEC-Regeln: Unternehmen sollen über Krypto-Risiken informieren

Einen Monat nach dem berüchtigten FTX-Sturz veröffentlicht die US-Börsenaufsicht neue Richtlinien. Unternehmen sollen ihre Risiken auf dem Kryptomarkt offenlegen.

publiziert am 9.12.2022
image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022