Digitec-Dobler lanciert "Preispranger"

10. September 2015, 09:48
  • people & jobs
image

"Importprobleme, überrissene Lieferpreise und staatliche Regulierungswut" seien in seiner Zeit als Co-CEO von Digitec die grössten Hindernisse dabei gewesen, den Kunden die besten Preise zu bieten, findet der Digitec-Mitgründer Marcel Dobler.

"Importprobleme, überrissene Lieferpreise und staatliche Regulierungswut" seien in seiner Zeit als Co-CEO von Digitec die grössten Hindernisse dabei gewesen, den Kunden die besten Preise zu bieten, findet der Digitec-Mitgründer Marcel Dobler. Daher fühlt er sich dazu berufen, mit der Lancierung von Preispranger.ch gegen die "Hochpreisinsel Schweiz " zu kämpfen.
Dabei geht es allerdings nicht um IT- oder UE-Produkte, sondern allgemein um Konsumgüter, die hierzulande teurer verkauft werden als im Ausland. Gegenwärtig stehen eine Konfitüre, eine Katzenfuttersorte und ein Sonnenöl am Pranger.
Der Preispranger dürfte wohl auch dazu gedacht sein, Doblers politischer Karriere auf die Sprünge zu helfen. Dobler kandidiert als FDP-Vertreter für den Nationalrat. Er bewundert laut seiner Medienmitteilung den Thurgauer Unternehmer Peter Spuhler und sieht sich als Kandidat "in der Nachfolge von Otto Ineichen". (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auszeichnung für Informatik-Professor der ETH

Torsten Hoefler erhält für seine Arbeit im Bereich der Datenverarbeitungssysteme und Supercomputer den Sidney Fernbach Memorial Award.

publiziert am 4.10.2022
image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022
image

CKW-Gruppe holt Tech-Chef in die Geschäftsleitung

Rainer Lischer wird ab November beim Gebäudetechniker die Abteilung Technics leiten. Sie umfasst unter anderem IT und Communication.

publiziert am 4.10.2022
image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022