Docker Hub gehackt

29. April 2019, 10:53
  • security
  • docker
  • cyberangriff
image

Wie Docker in einem Blogpost mitteilt, wurde am vergangenen Donnerstag ein illegitimer Zugriff auf eine Docker-Hub-Datenbank festgestellt.

Wie Docker in einem Blogpost mitteilt, wurde am vergangenen Donnerstag ein illegitimer Zugriff auf eine Docker-Hub-Datenbank festgestellt. Danach habe man die Site sofort gesichert, aber die Angreifer könnten Zugriff auf Daten von rund 190'000 Usern gehabt haben. Dies entspreche etwa fünf Prozent der User des Hubs.
Zu den möglicherweise abgegriffenen Daten gehören Usernamen und Passwörter in gehashter Form sowie Tokens für Github und Bitbucket. Finanzielle Daten würden nicht in dieser Datenbank gespeichert, betont Docker.
Gefährdete User haben laut Docker ein E-Mail mit Informationen erhalten. Sie sollen Passwörter ändern und in ihren Github- oder Bitbucket-Accounts nachschauen, ob ungewöhnliche Zugriffe erfolgt sind. Wer Autobuilds eingerichtet hat, muss diese neu mit den Repositories verbinden, da Docker die bisherigen Tokens und Zugangsschlüssel sicherheitshalber deaktiviert hat. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Schatten-IT ins Licht setzen

Leuchten Sie die Schatten-IT in Ihrem Unternehmen bis in den letzten Winkel aus und schaffen Sie Transparenz über alle Ihre IT-Systeme, -Anwendungen und -Prozesse.

image

Jetzt hat ein grosser Krypto-Hack Harmony getroffen

Hacker haben Coins im Wert von rund 100 Millionen Dollar aus einem Schlüsselprodukt der US-Kryptofirma gestohlen.

publiziert am 24.6.2022
image

NCSC mahnt: Bitte keine Privatgeräte im Homeoffice

Der Zugriff aufs Firmennetzwerk mit privaten Geräten ist mit erheblichen Risiken verbunden. Das zeigt ein aktueller Ransomware-Angriff.

publiziert am 24.6.2022 6
image

Bericht zeigt russische Cyber­aktivitäten seit Kriegs­beginn

Mit dem russischen Angriffskrieg gehen massive Cyber­kampagnen einher. Diese betreffen die Ukraine, aber auch weitere Länder, darunter die Schweiz, zeigt ein Report.

publiziert am 23.6.2022