Doodle poliert Bezahlversionen auf

16. Dezember 2009, 16:18
    image

    Gleich --http://www.

    Gleich drei andere Zürcher Start-ups möchten gerne "besser als Doodle" sein und, wie man einer Mitteilung von heute entnehmen kann, auch Doodle selbst. Unter diesem Motto hat der Online-Terminplaner nämlich zwei neue "Effizienzfunktionen" für seine Bezahlversionen "Premium Doodle" und "Branded Doodle" eingeführt. Mit "Quick Reply" und "verbindliche Anmeldungen" hofft Doodle, die Attraktivität dieser beiden Einnahmequellen zu erhöhen.
    Quick Reply bedeutet, dass man in einer übersichtlichen Liste nachschauen kann, wer von den eingeladenen Teilnehmern an einer Umfrage noch keinen Eintrag im Planer gemacht hat, und fehlenden Teilnehmern manuell oder nach einer bestimmten Wartezeit automatisiert eine Erinnerung schicken kann.
    Die Funktion "verbindliche Anmeldungen" dürfte vor allem nützlich sein, wenn man die Angefragten nicht persönlich kennt und zuverlässige Zusagen will: Wenn man die Option aktiviert, müssen Teilnehmenr bei einer Anmeldung bestimmte Angaben wie Telefonnummer, Name oder Adresse eingeben. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

    Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

    publiziert am 30.9.2022 7
    image

    IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

    Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

    Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

    Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

    publiziert am 30.9.2022 2