Drahtlose News für UBS

1. November 2005, 13:14
  • rechenzentrum
  • ubs
  • blackberry
image

Gestern hat die Nachrichtenagentur 'Reuters' bekannt gegeben, für 2500 BlackBerry-Geräte der Grossbank UBS ihre Nachrichtendienste zur Verfügung zu stellen.

Gestern hat die Nachrichtenagentur 'Reuters' bekannt gegeben, für 2500 BlackBerry-Geräte der Grossbank UBS ihre Nachrichtendienste zur Verfügung zu stellen. Die Geräte sollen mit dem "Reuters Wireless Delivery System" (RWDS) ausgestattet werden. Das System ermöglicht den Besitzern der BlackBerrys, Nachrichten und Börsendaten von Reuters in Echtzeit auf ihr mobiles Gerät zu erhalten. Zudem können auch UBS-interne Kurse übertragen werden.
Der neue Service wird den Investment-Abteilung von UBS weltweit zur Verfügung stehen. Das drahtlose System funktioniert seinerseits über das "Reuters Market Data System" (RMDS), das bei UBS installiert ist. Der in Baden-Dättwil ansässige Banken-Dienstleister TECH OP hat bei der Entwicklung des Produkts massgeblich mitgewirkt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

UBS und CS in den USA wegen Messenger-Nutzung gebüsst

Weil sie die Kommunikation ihrer Angestellten über Whatsapp und Co. nicht korrekt archiviert hatten, zahlen die Grossbanken eine Millionenbusse.

publiziert am 28.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022