Drazen-Ivan Andjelic baut Unify-Channel aus

24. November 2014, 13:09
  • people & jobs
  • channel
  • europa
image

Beim UCC-Spezialisten Unify hat Zentraleuropa-Chef Martin Kinne auf eigenen Wunsch den Hut genommen.

Beim UCC-Spezialisten Unify hat Zentraleuropa-Chef Martin Kinne auf eigenen Wunsch den Hut genommen. Wie das Unternehmen mitteilt, hat Klaus Stöckert die Interims-Leitung für die Region Central Europe übernommen. Kinnes Weggang habe keine Auswirkungen auf Unify Schweiz, heisst es auf Anfrage. Drazen-Ivan Andjelic verantworte weiterhin als Geschäftsführer das Schweizer Geschäft. Neu ist aber, dass Andjelic in der Region Central Eastern Europe verantwortlich ist, den Channel auszubauen. Unify Schweiz werde die Organisation in den nächsten zwölf Monaten weiter ausbauen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weiterhin kaum Arbeitslose in der ICT

Die Arbeitslosenquote in der Informatik bleibt tief. Fachkräfte sind in allen Wirtschaftsbereichen gefragt und Stellen bleiben teilweise lang unbesetzt.

publiziert am 8.8.2022
image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

publiziert am 5.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022