Dropbox war "dann mal schnell weg"

31. August 2015, 13:16
  • cloud
  • dropbox
image

Der weltweit be-, wenn nicht gar geliebte, Cloud-Speicherservice Dropbox litt letzte Woche und am Wochenende unter Ausfällen.

Der weltweit be-, wenn nicht gar geliebte, Cloud-Speicherservice Dropbox litt letzte Woche und am Wochenende unter Ausfällen. Die Probleme scheinen erst gestern behoben worden zu sein, wie wir einem Tweet von @dropboxsupport entnehmen: "Earlier site issues have been resolved and we're back up and running. Thanks for your patience, everyone!".
In einem Status-Bericht auf der Webseite hatte es gemäss einem Bericht auf 'The Register' geheissen, das Problem sei während normaler Wartungsaufgaben aufgetreten.
Dropbox selbst nimmt auf seiner Webseite nicht Stellung zu den Problemen und es finden sich auch keine Medienberichte (ausser in 'The Register'). Hingegen gibt es eine ganze Reihe von mehr oder weniger freundlichen Tweets mit dem Hashtag #dropboxdown. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022