Dropbox will angeblich an die Börse

4. Juli 2017, 15:36
  • international
  • dropbox
  • snapchat
image

Dropbox bereite seinen Börsengang vor, --https://www.

Dropbox bereite seinen Börsengang vor, berichtet 'Reuters' mit Verweis auf nicht näher genannte Quellen. Demzufolge ist der amerikanische Cloud-Konzern auf der Suche nach Emissionsbanken für den Eintritt in die Aktienmärkte. Dropbox wollte sich zu den Gerüchten nicht äussern.
Dropbox' Hauptrivale Box hatte 2015 an der Börse eine Bauchlandung hingelegt: Der Konzern wurde mit 1,67 Milliarden Dollar an der Börse deutlich tiefer bewertet, als zuvor von Privatinvestoren, die das Unternehmen auf 2,4 Milliarden Dollar geschätzt hatten. Dropbox wird derzeit mit fast zehn Milliarden Dollar bewertet.
Sollten den Gerüchten Fakten folgen, wäre dies nach der Snapchat-Mutter Snap der zweitgrösste Börsengang eines US-Techkonzerns in diesem Jahr. Mehrere grosse US-Tech-Konzerne wie Uber und Airbnb hatten sich in den vergangenen Monaten von einem Gang an die Börse distanziert. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Mutmasslicher Cyberangriff auf den Vatikan

Russische Hacker sollen verschiedene Websites des Zwergstaates angegriffen haben, weil der Papst den Angriffskrieg in der Ukraine als "grausam" bezeichnete.

publiziert am 1.12.2022
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022