Dropbox will angeblich an die Börse

4. Juli 2017, 15:36
  • international
  • dropbox
  • snapchat
image

Dropbox bereite seinen Börsengang vor, --https://www.

Dropbox bereite seinen Börsengang vor, berichtet 'Reuters' mit Verweis auf nicht näher genannte Quellen. Demzufolge ist der amerikanische Cloud-Konzern auf der Suche nach Emissionsbanken für den Eintritt in die Aktienmärkte. Dropbox wollte sich zu den Gerüchten nicht äussern.
Dropbox' Hauptrivale Box hatte 2015 an der Börse eine Bauchlandung hingelegt: Der Konzern wurde mit 1,67 Milliarden Dollar an der Börse deutlich tiefer bewertet, als zuvor von Privatinvestoren, die das Unternehmen auf 2,4 Milliarden Dollar geschätzt hatten. Dropbox wird derzeit mit fast zehn Milliarden Dollar bewertet.
Sollten den Gerüchten Fakten folgen, wäre dies nach der Snapchat-Mutter Snap der zweitgrösste Börsengang eines US-Techkonzerns in diesem Jahr. Mehrere grosse US-Tech-Konzerne wie Uber und Airbnb hatten sich in den vergangenen Monaten von einem Gang an die Börse distanziert. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

EU und Japan beschliessen eine digitale Partnerschaft

Mit der Partnerschaft soll die Zusammenarbeit in einem "breiten Spektrum digitaler Fragen" vorangetrieben und das Wirtschaftswachstum gefördert werden

publiziert am 12.5.2022