Dual-Core CPUs schon in zwei Jahren die Regel

29. April 2005, 13:00
    image

    Der Siegeszug der zentralen Recheneinheiten mit zwei oder noch mehr Prozessorkernen ist unaufhaltsam und dürfte auch ziemlich schnell von statten gehen.

    Der Siegeszug der zentralen Recheneinheiten mit zwei oder noch mehr Prozessorkernen ist unaufhaltsam und dürfte auch ziemlich schnell von statten gehen. Das glaubt zum Beispiel auch die Marktforscher von Gartner: Schon 2007, also in rund zwei Jahren, sagt Gartner voraus, wird eine grosse Mehrheit der erhältlichen Server- und PC-CPUs auf einem Dual-Core-Design beruhen.
    Potentiell, so Gartner, bringen die neuen CPUs den grössten Leistungssprung seit der Einführung von Intels 386er Generation.
    Damit das Potential aber ausgenützt werden kann, sei viel Arbeit auf der Softwareseite notwendig, und zwar sowohl bei Anbietern als auch in Anwenderunternehmen. "Sowohl Softwareentwickler als auch Anwender müssen ihrer Software testen und tunen, um von diesem Leistungssprung vollumfänglich profitieren zu können", stellt Gartner-Analyst Martin Reynolds in einer Kurzanalyse fest.
    Reynolds empfiehlt den Unternehmen, sich möglichst schnell darauf vorzubereiten, ihre Applikationen auf Dual-Core-Systemen zu testen. Bei Anwendungen, bei denen keine Leistungsgewinne festzustellen seien, so rät Reynolds, sollte man nicht auf den nächsten Upgrade-Zyklus warten, sondern sie rechtzeitig umschreiben oder ersetzen.
    Ausserdem, so Reynolds weiter, sollten die IT-Abteilungen ihre Software-Lizenzen genau unter die Lupe nehmen und sich frühzeitig bei ihren Softwarelieferanten darüber erkundigen, wie diese mit den Dual-Core-CPUs bei auf der Anzahl der CPUs basierenden Lizenzen umzugehen gedenken. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

    Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns die Verantwortlichen.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Prantl behauptet: Der Fachkräftenotstand und die "Rache der Büezer"

    Heute habe IT-Fachkräfte die längeren Spiesse, sagt unser Kolumnist, nicht mehr ihre Arbeitgeber.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

    16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

    publiziert am 26.9.2022
    image

    Schweiz ein weiteres Mal Innovations-Europameister

    Im European Innovation Scoreboard 2022 schneidet die Schweiz besser ab als die EU-Spitzenreiter Schweden und Finnland.

    publiziert am 26.9.2022