Düsseldorf baut WiMAX-Netz

27. Oktober 2005, 13:02
  • telco
  • intel
  • siemens
  • capgemini
image

Siemens und Intel bauen der Stadt Düsseldorf ein WiMAX-Netz, das schon nächsten Februar in Betrieb gehen soll.

Siemens und Intel bauen der Stadt Düsseldorf ein WiMAX-Netz, das schon nächsten Februar in Betrieb gehen soll.
Ist Deutschland tatsächlich so träge, verknöchert und verkrustet wie es uns die Medien weismachen wollen? Während in der Schweiz erst Versuchskonzessionen mit dem neuen Funkstandard WiMAX vergeben worden sind, will die Stadt Düsseldorf schon in vier Monaten ein flächendeckendes WiMAX-Netz in Betrieb setzen.
WiMAX (worldwide interoperability for microwave access) ist ein Datenfunkstandard, der Übertragungsraten von bis zu 70 MBs und theoretische Reichweiten von 50 km erlaubt.
Düsseldorf baut das Netz zusammen mit Intel, Siemens und Capgemini als eine von 13 Städten, die am Intel-Programm "Digital Communities" teilnehmen. In einem ersten Stadium werden eine Reihe von konventionellen "Hotspots" (öffentliche, drahtlose Internet-Zugänge) über WiMAX vernetzt. Dies kommt wesentlich günstiger, als wenn man die "Hotspots" konventionell über Mietleitungen mit dem Internet verbinden würde.
Stadtführer auf dem PDA und Feuerwehr-Applikation
Als erste konkrete Applikation will Düsseldorf Touristen einen WLAN-fähigen PDA ausleihen. Darauf kann man eine "Mobile Stadtführung" ablaufen lassen und man wird tagesaktuelle Multimedia-Informationen zu bestimmten Sehenswürdigkeiten empfangen können.
Eine weitere Applikation wird für die Feuerwehr gebaut. Bei Grossanlässen (WM 2006!) empfängt die Feuerwehr über das WiMAX-Netz Film- und Fotosequenzen, die mit spezifischen Daten, beispielsweise Gebäudeplänen ergänzt werden können. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022