Dynamics CRM auf Smartphones und Tablets

7. Februar 2012, 10:14
image

Microsoft Dynamics CRM Mobile für sämtliche mobilen Plattformen kostet 30 Dollar pro User und Monat.

Microsoft Dynamics CRM Mobile für sämtliche mobilen Plattformen kostet 30 Dollar pro User und Monat.
Eine Software für das Management der Kundenbeziehungen (CRM) sollte man wenn möglich zur Hand haben, wenn man bei einem Kunden ist. Deshalb macht es Sinn, auf dem Smartphone oder Tablet Zugriff auf die Kundendaten zu haben. Vor diesem Hintergrund hat nun Microsoft sein Dynamics CRM für die gängigsten mobilen Plattformen fit gemacht.
Ab dem nächsten Service-Update von Microsoft Dynamics CRM, das im zweiten Quartal 2012 erscheinen soll, erhalten Anwender die Möglichkeit, sämtliche Funktionen der CRM-Software auf verschiedenen mobilen Endgeräten zu nutzen, verspricht Microsoft in einem Blogeintrag.
Die Apps für Windows Phone 7, iPad, iPhone, Android und BlackBerry sollen zeitgleich in den jeweiligen Marktplätzen zur Verfügung stehen. Das Update beinhaltet daneben unter anderem auch verbesserte Funktionalitäten für Social Media sowie eine bessere Browser-Unterstützung. Gemäss US-Medien beginnen die Preise für Microsoft Dynamics CRM Mobile bei 30 US-Dollar pro User und Monat. Darin inbegriffen ist die Nutzung der Software auf bis zu drei Geräten pro Nutzer. Zum Vergleich: Der mobile Client des Mitbewerbers Salesforce kostet 65 US-Dollar pro User und Monat. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022