E-Commerce-Boom hält an

5. Juli 2011, 15:31
  • studie
  • e-commerce
image

Die E-Commerce-Umsätze in der Schweiz legen weiterhin zu.

Die E-Commerce-Umsätze in der Schweiz legen weiterhin zu. Dies zeigt eine heute veröffentlichte Studie der Universität St. Gallen (HSG). Laut der HSG-Studie kaufen Schweizer vor allem Elektronik und Sportartikel online. Bei Kleidern und Lebensmittel bevorzugen sie eher die konventionellen Wege.
Auch die neusten Zahlen der beiden Grossverteiler Migros und Coop belegen den anhaltenden E-Commerce-Trend. Der Migros-Webshop Leshop.ch hat in der ersten Hälfte des laufenden Jahres seinen Umsatz um sieben Prozent auf 80 Millionen Franken gesteigert, wie heute mitgeteilt wurde. Zehn Prozent der Bestellungen erfolgten über Handys. Die Konkurrenz von [email protected] legte derweil um 13 Prozent zu. 2010 erzielte der [email protected] mit insgesamt 315'000 Auslieferungen einen Umsatz von 77 Millionen Franken. Auch bei Coop nimmt der Anteil der "Mobilbestellungen" zu. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

publiziert am 2.2.2023
image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023
image

Brand Indicator Schweiz: Junge stehen auf Tech-Marken

In einem Ranking der beliebtesten Marken in der Schweiz sind 4 der in der Top 10 Tech-Brands. Bei den Jungen finden insbesondere amerikanische Tech-Marken Gefallen.

publiziert am 31.1.2023
image

Wo steht die Schweiz bei der Digitalisierung?

Das Bundesamt für Statistik hat eine Reihe von Indikatoren gebüschelt. Eine klare Antwort geben sie nicht.

publiziert am 31.1.2023