E-Mail-Selbstmorddrohung ist gefälscht

5. August 2008, 14:20
  • security
  • e-mail
image

Die 'Melde- und Analysestelle für Informationssicherung' des Bundes, Melani, berichtet von einem gefälschten E-Mail, das sich in der Schweiz in Umlauf befindet.

Die 'Melde- und Analysestelle für Informationssicherung' des Bundes, Melani, berichtet von einem gefälschten E-Mail, das sich in der Schweiz in Umlauf befindet. Es enthält eine Selbstmord- und eine Morddrohung.
Der Text des E-Mails beginnt so:
~~ "Hallo Leute,
ich muss es jemandem sagen - mein Leben hat kein Sinn mehr. Alles was ich muhesam aufgebaut habe, woran ich gearbeitet und geliebt habe ist weg... Ich habe uber meine Homepage http://www.***.ch/ gegen russische Internet Kriminalitat..."~~
Das Mail kann und soll gelöscht weden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Whatsapp-Leck: Millionen Schweizer Handynummern landen im Netz

Durch einen Hack haben Unbekannte fast 500 Millionen Whatsapp-Telefonnummern ergaunert und verkaufen diese nun im Web. Auch Schweizer Userinnen und User sind davon betroffen.

publiziert am 25.11.2022 3
image

Cyberkriminelle attackieren EU-Parlament

Die Website des EU-Parlaments wurde Ziel eines DDoS-Angriffes. Dahinter steckte angeblich eine kremlnahe Cyberbande.

publiziert am 24.11.2022