E-Umzug: Bald startet auch Bern ein Pilotprojekt

22. November 2018, 16:41
  • e-government
image

Anfang Februar startet in acht Berner Gemeinden ein Pilotprojekt, um die Formalitäten bei einem Umzug elektronisch abwickeln zu können.


Anfang Februar startet in acht Berner Gemeinden ein Pilotprojekt, um die Formalitäten bei einem Umzug elektronisch abwickeln zu können. Getestet wird zunächst neun Monate, danach können sich alle bernischen Gemeinden, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, beteiligen.
Im Rahmen des maximal fünf Jahre dauernden Pilotprojekts sollen in erster Linie die Anforderungen an Technik, Informationssicherheit und Datenschutz geprüft werden. Auch administrative Abläufe werden getestet und die Akzeptanz in der Bevölkerung wird ermittelt.
Der Kanton Luzern hat E-Umzug ebenfalls angekündigt. Gesamtschweizerisch ist die Etablierung des elektronischen Umzugs ein Teil der E-Government-Strategie.
Dabei steht die Gesamtschweizer E-Umzugslösung im Fokus. Auch der Kanton Bern setzt auf diese: "Ich kann Ihnen bestätigen, dass der Kanton Bern sich der gesamtschweizerischen Lösung anschliesst", so Rolf Widmer, Abteilungsleiter Gemeinden des Kantons auf Anfrage.
Wunschdatum für die gesamtschweizerische Einführung wäre Ende 2019. Wie sieht dies beim Kanton Bern aus? "Die Auswertung der Testphase wird zeigen, ob und wann frühestens die die definitive Einführung geplant werden kann. Hierzu bedarf es einer Anpassung des Gesetzes über Niederlassung und Aufenthalt", so Widmer. (mag/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verband Interpharma will, dass Health-Daten besser genutzt werden

Die forschende Pharmaindustrie sieht ungenutztes Potenzial und fordert ein neues Bundesgesetz.

publiziert am 4.10.2022 1
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022