E-Umzug jetzt auch im Aargau möglich

17. August 2017, 10:06
  • e-government
  • kanton aargau
image

Seit einer Woche können sich die Einwohner des Kantons Aargau sowie Neuzuziehende online an-, ab- und ummelden.

Seit einer Woche können sich die Einwohner des Kantons Aargau sowie Neuzuziehende online an-, ab- und ummelden. Der Kanton Aargau hat sich für das Angebot dem Verbund eUmzug Schweiz angeschlossen. Die Lösung, die im Kanton Zürich bereits im Einsatz ist. Nach der Umsetzung im Aargau wird der Service gemäss einer Mitteilung in den Kantonen Basel-Stadt, Luzern, Thurgau, Uri und Zug eingeführt.
Seit Mitte August 2017 wird die Dienstleistung E-Umzug in den ersten Aargauer Gemeinden angeboten. Bis Ende Jahr werden laufend weitere Gemeinden aufgeschaltet. Damit werde eine in Bevölkerungsumfragen am häufigsten gewünschte elektronische Behörden­dienstleistung realisiert, schreibt der Kanton. Die meldepflichtige Person erfasst ihre Daten in einem Online-Tool unter 'ag.eumzug.swiss' und kann auch die Gebühren – sofern solche anfallen – online begleichen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Luzern will IT-Grossprojekte nicht extern untersuchen lassen

Nach Problemen mit mehreren IT-Projekten gab es Forderungen, diese extern überprüfen zu lassen. Das Luzerner Parlament hat nun aber ein entsprechendes Postulat abgelehnt.

publiziert am 23.5.2022
image

Scharfe Kritik an geplanter Revision der Überwachungsregeln

Die Verordnung VÜPF soll auf 5G-Netze ausgeweitet werden. Firmen wie Threema und Proton befürchten einen Ausbau der Überwachung und die Aufhebung von Verschlüsselungen.

publiziert am 23.5.2022
image

Basler Grossratskommission für einheitliches Beschaffungswesen

Sie will aber zusätzlich das Kriterium "Verlässlichkeit des Preises" im Gesetz haben.

publiziert am 23.5.2022
image

SP will Huawei verbannen

"Aufgrund der Nähe von Huawei zum autokratischen chinesischen Staat" soll die 5G-Netzwerktechnik des Herstellers auch in der Schweiz verboten werden.

publiziert am 23.5.2022 1