E-Voting: Basler Auslandschweizer stimmen in Genf ab

15. Juni 2009, 15:32
  • e-government
  • e-voting
  • genf
image

Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer aus dem Kanton Basel-Stadt sollen in Zukunft bei eidgenössischen Volksabstimmungen elektronisch abstimmen können – und zwar in Genf.

Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer aus dem Kanton Basel-Stadt sollen in Zukunft bei eidgenössischen Volksabstimmungen elektronisch abstimmen können – und zwar in Genf. Wie die Bundeskanzlei mitteilt, sollen E-Voting-Abstimmungen über das Vote-électronique-System des Kantons Genf laufen. Ein entsprechender Beherbergungsvertrag wurde heute in Bern unterzeichnet. Die Zusammenarbeit soll Vorbildcharakter für weitere Kantone haben.
Sofern der Bundesrat das entsprechende Gesuch bewilligt, können die aus dem Kanton Basel-Stadt stammenden Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer am 29. November 2009 erstmals auf dem System des Kantons Genf ihre Stimme elektronisch abgeben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alliance Swisspass will weg vom analogen ÖV-Billett

Die Vereinigung möchte so schnell wie möglich von Investitionen in physische Billette wegkommen. Ab 2035 soll der Ticket-Verkauf mehrheitlich digital ablaufen.

publiziert am 1.12.2022
image

Beschaffung des Aargauer Serviceportals war rechtswidrig

Weil die Vergabe freihändig erfolgt ist, muss neu ausgeschrieben werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Aargau entschieden.

publiziert am 1.12.2022
image

Ob- und Nidwalden erhalten gemeinsame Informatikstrategie

Beide Kantonsparlamente stimmen einer IT-Zusammenarbeit zu. Das E-Government soll ausgebaut werden.

publiziert am 1.12.2022
image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022 1