E2E erweitert Verwaltungsrat

12. Dezember 2005 um 16:27
  • people & jobs
image

Der Basler Softwarehersteller E2E Technologies hat zwei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat geholt.

Der Basler Softwarehersteller E2E Technologies hat zwei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat geholt. Es handelt sich dabei um den 50-jährigen Paul Nerger und den 42-jährigen Andres Bünter. Nerger ist derzeit Director und Senior Vice President der "Quality of Devices Business Unit" bei Argo Interactive, einer Tochter der Argo-Gruppe. Er ist ebenfalls Chairman beim britischen Beratungsunternehmen Market Magic. Andere Stationen seiner Laufbahn waren Informix, SGI, Sequent Computer Systems und Digital Equipment Corporation. Er ist für die Themen Internationalisierung, Growth Management, Vertriebsmodelle und Preisgestaltung zuständig.
Andreas Bünter ist Gründer und Managing Partner von VenGrow Corporate Finance in Wettingen. 2001 strukturierte und unterstützte er Fusions- und Akquisitionsaktivitäten für die Crealogix-Gruppe. Er ist bei E2E für die Bereiche Finance und Governance zuständig.
Die Erweiterung des Verwaltungsrats soll die Expansion und die Internationalisierung von E2E vorantreiben. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom sucht neuen Chef fürs Schweizer B2B-Geschäft

Thomas Dingel wird die Leitung der Schweizer Ländergesellschaft per Ende Jahr abgeben. Er geht zurück nach Deutschland und tritt etwas kürzer.

publiziert am 9.7.2024
image

Netskope ernennt neuen DACH-Chef

Armin Recha wurde zum Country Manager der DACH-Region ernannt. Er soll die steigende Nachfrage nach SASE-Lösungen bändigen.

publiziert am 9.7.2024
image

Gesucht: CISO für den Bevölkerungs­schutz

Zur Umsetzung des Informations­sicherheits­gesetzes sucht das Bundesamt für Bevölkerungsschutz einen oder eine CISO.

publiziert am 8.7.2024
image

Marianne Janik geht offenbar zu Google Cloud

Die langjährige Microsoft-Managerin wird Medienberichten zufolge beim Cloud-Konkurrenten die Regionen Nord- und Mitteleuropa verantworten.

publiziert am 5.7.2024