Ebay baut in Zürich offenbar Stellen ab

12. Februar 2015, 13:15
  • politik & wirtschaft
  • job
  • zürich
image

Das Internetauktionshaus Ebay reduziert das Personal.

Das Internetauktionshaus Ebay reduziert das Personal. Gegen einen Drittel der 100 Beschäftigten in Zürich erhalten die Kündigung, heisst es in der 'Handelszeitung'.
Kürzlich hiess es in einem Schreiben der Ebay-Geschäftsleitung an die Mitarbeitenden: "Your job is at risk" (Ihr Job ist in Gefahr). Mindestens 10 Prozent der Stellen sollen wegfallen. Laut 'Handelszeitung' sind nun aber deutlich mehr Stellen betroffen.
Offiziell plant Ebay global rund 2'400 Stellen zu streichen - also rund 7 Prozent der Belegschaft. Zu den Streichungen in Zürich wollte das Unternehmen nichts sagen. Weder eine Bestätigung, aber auch kein Dementi. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Graubünden will Predictive Policing einführen

Der Bündner Regierungsrat spricht sich für ein kantonales Bedrohungsmanagement aus. Dabei soll auch Software für Predictive Policing zum Einsatz kommen.

publiziert am 16.11.2022
image

Digitaler Euro kommt frühestens im Herbst 2026

Eine Entscheidung für oder gegen die digitale Währung will der EZB-Rat bis im Herbst 2023 treffen. Danach soll es aber noch einmal 3 Jahre bis zur Einführung dauern.

publiziert am 16.11.2022
image

Telekom-Störungen sollen schneller erfasst werden

Der Bundesrat will die Sicherheit von Fernmeldenetzen verbessern. Telcos müssen bei Störungen die Nationale Alarmzentrale informieren, Internet-Anbieter besser vor Manipulationen schützen.

publiziert am 16.11.2022
image

Warren Buffett investiert 4,1 Milliarden Dollar in TSMC

Warren Buffett schnappt sich nach Apple und HP erneut Technologieaktien. Seine Beteiligungsholding Berkshire Hathaway holt sich rund 60 Millionen TSMC-Papiere.

publiziert am 15.11.2022