EBM investiert in neues Datacenter

14. Juli 2011 um 15:06
  • rechenzentrum
image

Der Baselbieter Energie- und Wasserversorger EBM (Elektra Birseck Münchenstein) plant den Bau eines neuen Datacenters in Münchenstein.

Der Baselbieter Energie- und Wasserversorger EBM (Elektra Birseck Münchenstein) plant den Bau eines neuen Datacenters in Münchenstein. Es soll auf drei Stockwerken rund 2000 Quadratmeter umfassen und eine markant bessere Energie- und CO2-Bilanz aufweisen, als bisherige, in die Jahre gekommene Anlagen, heisst es in einer Mitteilung. Demnach soll die durchschnittliche Energiedichte für die Systeme 4 kW/m2 betragen, partiell bis 10 kW/m2. Einzelne Systeme würden sich auch über einen zweiten Kreislauf direkt mit Kühlwasser versorgen lassen. Die Abwärme aus den Klima- und Kühlaggregaten wiederum soll als Heizenergie genutzt und für die Wärmeversorgung verschiedener Liegenschaften eingesetzt werden.
Die Detailplanung soll bis im Dezember dieses Jahres abgeschlossen sein. Sofern alle Bewilligungen rechtzeitig eintreffen, will das Unternehmen Anfang 2012 mit dem Bau beginnen. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023
image

Neuer Schweiz-Chef für RZ-Spezialist NorthC

Patrik Hofer hat am 1. August 2023 die Leitung von NorthC in der Schweiz übernommen. Er kommt vom Konkurrenten Green.

publiziert am 16.8.2023
image

Intels Talfahrt verlangsamt sich

Der Halbleiter-Konzern konnte im letzten Quartal wieder Gewinn verbuchen. Intel zeigt sich optimistisch, aber noch harzt es mancherorts. Der Umsatz fiel erneut.

publiziert am 28.7.2023 2