EDS-Chef Paul Glutz wird Chef von CSC Schweiz

22. November 2007 um 09:22
  • people & jobs
image

Glutz ersetzt Meewes an der Spitze der Schweizer Niederlassung des IT-Dienstleisters Computer Sciences Corporation.

Glutz ersetzt Meewes an der Spitze der Schweizer Niederlassung des IT-Dienstleisters Computer Sciences Corporation.
Der bisherige Geschäftsführer der Schweizer Niederlassung von EDS, Paul Glutz (Bild), wechselt per 1. Januar 2008 zum Konkurrenten CSC (Computer Sciences Corporation), wo er die Geschäftsleitung übernehmen wird. CSC Schweiz bestätigte entsprechende Insider-Informationen gegenüber inside-channels.ch. Bei CSC ersetzt der 44-jährige Glutz Markus Meewes, der im Sommer 2006 zum CEO und General Manager von CSC Schweiz aufgestiegen war. Meewes, der 1997 seine Karriere bei CSC startete, wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen.
Die Karriere des ETH-Ingenieurs Glutz begann in der Schweizer Beratungsfirma AWK. Schon 1996 wechselte er zu EDS, wo er verschiedene Positionen innehatte, unter anderem als Direktor der Geschäftseinheit Öffentliche Verwaltung, Direktor für Technische Infrastruktur und Direktor für die Lieferorganisation. Seit Mai 2005 leitete Glutz die Schweizer Niederlassung des US-Outsourcing-Riesen zusammen mit Pierre Klatt. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Peter Amrhyn wird CEO von Swisscom Trust Services

Nik Fuchs gibt die Leitung der Sparte für elektronische Unterschriften im März ab. Seine Position übernimmt der ehemalige CTO Peter Amrhyn.

publiziert am 20.2.2024
image

Syndicom fordert von Google "seriöse Personalplanung"

Die Gewerkschaft kritisiert die dritte Entlassungswelle innert Jahresfrist. Das Konsultationsverfahren dazu ist nun abgeschlossen.

publiziert am 19.2.2024
image

Abacus holt Martin Bühler von Proalpha

Der bisherige Schweiz-Chef von Proalpha und ehemalige BDO-Manager übernimmt bei Abacus die Standortleitung Biel und Genf. Bei Proalpha läuft derzeit die Suche nach einer Nachfolge von Martin Bühler.

aktualisiert am 20.2.2024
image

CEO Thomas Liechti verlässt Mount10

Thomas Liechti wird durch den CTO Adrian Schurr abgelöst.

publiziert am 19.2.2024