EDS-Chef Rittenmeyer geht in den Ruhestand

8. Dezember 2008 um 09:46
  • cloud
  • hp
  • übernahme
image

Der bisherige EDS-Chef Ron Rittenmeyer verlässt HP Ende Jahr. Joe Eazor wird Nachfolger. EDS wird Unterabteilung der Technology Solutions Group.

Der bisherige EDS-Chef Ron Rittenmeyer verlässt HP Ende Jahr. Joe Eazor wird Nachfolger. EDS wird Unterabteilung der Technology Solutions Group.
Hewlett-Packard hat am Freitag überraschend mitgeteilt, dass der bisherige Chef des kürzlich für 13,25 Milliarden Dollar übernommenen IT-Dienstleisters EDS, Ron Rittenmeyer (Foto), das Unternehmen per 31. Dezember 2008 verlassen wird. Laut der Mitteilung geht der 61-Jährige in den Ruhestand. Noch im August hatte er allerdings von einer "neuen, aufregenden Ära" gesprochen.
Rittenmeyer wechselte 2005 zu EDS und wurde zwei Jahre später CEO und damit Nachfolger von Michael Jordan. Er spielte eine wesentliche Rolle beim Verkauf von EDS an HP im Sommer dieses Jahres. Vor seiner Karriere bei EDS war Rittenmeyer unter anderem Managing Director der Investmentfirma Cypress Group und Chef des Entsorgungsunternehmens Safety-Kleen.
Laut HP wird EDS nun unter der Leitung von Joe Eazor eine Business-Unit innerhalb der Technology Solutions Group (TSG) von HP, die nach wie vor von Ann Livermore geführt wird. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Wie sich die Big-Tech-Logos veränderten

Microsoft schwor einst auf eine Heavy-Metal-Schrift. Apple begann mit Isaac Newton. Ein grafischer Rückblick.

publiziert am 23.4.2024
image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

HPE fordert 4 Milliarden Dollar von Autonomy-Verantwortlichen

Vor einem englischen Gericht wird darüber gestritten, wie viel Geld HPE durch die Übernahme von Autonomy verloren hat. Der Betrag könnte tiefer sein, als zuvor behauptet.

publiziert am 13.2.2024
image

Die Neuheiten der CES im Überblick

Während sich an der Tech-Messe in Las Vegas alles um Künstliche Intelligenz dreht, haben die Hersteller ihre neusten Geräte präsentiert. Wir liefern eine Übersicht.

publiziert am 11.1.2024