EDS und Oracle wollen Effizienz von Finanzbehörden verbessern

10. April 2008, 16:26
  • e-government
  • steuern
  • oracle
image

Der US-Outsourcer EDS hat seine Partnerschaft mit dem Datenbank-Spezialisten Oracle ausgeweitet.

Der US-Outsourcer EDS hat seine Partnerschaft mit dem Datenbank-Spezialisten Oracle ausgeweitet. Die beiden Unternehmen wollen zusammen "die Effizienz von Steuer- und Finanzbehörden in Amerika, Europa, im Nahen Osten und im Asien-Pazifik-Raum" verbessern.
Konkret wird Oracle Software- und Produktkompetenzen bereitstellen. Unter Einbeziehung des kürzlich gekauften Unternehmens Saber Government Solutions wird EDS die Rolle des Integrators übernehmen und durch IT-Dienstleistungen die Implementierung der Produkte von Oracle sowie anderer IT-Lösungen ermöglichen.
Vor kurzem hat der US-Bundesstaat Kentucky das kombinierte EDS-Oracle-Angebot ausgewählt, um ein integriertes Steuersystem zu schaffen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die andere Sicht: Bugfix für den Bundesrat

Die Schweiz braucht ein eigenes Technologie-Departement, fordert die Organisation CH++ bei inside-it.ch.

publiziert am 7.2.2023
image

Das neue sichere Bundes­netzwerk nimmt Form an

Soeben wurden weitere Gelder für den Netzbau des sicheren Daten­verbund­systems gesprochen. Zudem ist die Stelle der Projektleitung dafür ausgeschrieben. Wir haben beim Babs nach dem Stand des 240-Millionen-Projekts gefragt.

publiziert am 6.2.2023
image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023