EDS will A.T.Kearney verkaufen

21. Juni 2005, 12:46
  • international
  • verkauf
image

Der IT-Dienstleistungsriese EDS sucht schon länger nach Wegen, um seine Tochterfirma A.

Der IT-Dienstleistungsriese EDS sucht schon länger nach Wegen, um seine Tochterfirma A.T.Kearney loszuwerden. A.T.Kearney ist ein Management-Berater und soll nun an die auf dem gleichen Gebiet tätige aber kleinere US-Firma Monitor Group verkauft werden, wie das 'Wall Street Journal' berichtet. Bisher war ein Verkauf an die A.T-Kearney-Partner vorgesehen gewesen.
EDS bestätigte gegenüber 'WSJ', dass man den Verkauf an ein Drittunternehmen plane, wollte aber noch keinen konkreten Namen bekannt geben.
EDS verfolgt seit einiger Zeit die Strategie, sich möglichst ganz auf ein Kernbusiness, das IT-Outsourcing, zu konzentrieren. Aus diesem Grund wurden in den letzten Jahren schon einige Firmenteile, die zum Beispiel im Software- und Finanzierungsbereich tätig waren, abgestossen. Der gegenwärtige EDS-Chef Michael Jordan hatte schon kurz nach seinem Amtsantritt im März 2003 entschieden, dass auch A.T.Kearney nicht zum Kernbusiness von EDS passe. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023