EFK: "Momoll, FIS Heer funktioniert"

21. Februar 2017, 14:27
  • e-government
  • efk
image

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat heute einen Bericht zur Umsetzung von Empfehlungen bezüglich des IT-gestützten Führungssystems der Armee, FIS Heer, veröffentlicht.

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat heute einen Bericht zur Umsetzung von Empfehlungen bezüglich des IT-gestützten Führungssystems der Armee, FIS Heer, veröffentlicht. Die EFK hat FIS Heer 2014 untersucht und letztes Jahr geprüft, ob die Empfehlungen umgesetzt wurden.
FIS Heer ist vor wenigen Wochen (erneut) in die Schlagzeilen geraten. Das VBS hatte nämlich herausgefunden, dass die Bandbreite des Armee-eigenen Funksystems definitiv zu wenig für den Einsatz von FIS Heer auf Funkgeräten ist und das 125-Millionen-Franken-Projekt abgebrochen.
Die EFK hatte 2014 das VBS beauftragt zu untersuchen, ob FIS Heer den anderen Anforderungen gerecht werde. Beruhigend: Das VBS hat untersucht und festgestellt, dass das 700 Millionen Franken teuere System funktioniert bis auf Stufe Kompanie und auch tatsächlich eingesetzt wird.
Ab 2019, so entnehmen wird dem Bericht, beginnt man dann mit der Beschaffung des Ersatzes für "Lagebild Boden". (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022