Ehemaliger CIO von Interdiscount gründet Beratungsfirma

13. März 2020, 10:01
image

Frederik Thomas und Markus Dobbelfeld wollen mit Search & Co. Unternehmen beim Aufbau digitaler Kompetenzen unterstützen.

Mit dem Unternehmen Search & Co. machen sich Frederik Thomas und Markus Dobbelfeld selbstständig. Die beiden Gründer wollen  ihre mehr als 20 Jahre Erfahrung beim Aufbau digitaler Teams und Organisationen an Konzerne wie auch KMU weitergeben, heisst es in einer Mitteilung. "Search & Co. hilft Organisationen beim Aufbau ihrer digitalen Kompetenzen durch die Identifizierung und Rekrutierung digitaler Talente, aber auch durch Coaching, Interimsmanagement und massgeschneiderte Bildungsmassnahmen."
Search & Co. habe ein eigenes "Digital Potential Model" entwickelt. Das Modell identifiziere interne Innovationstalente und helfe, gezielt nach fehlenden Führungskräften zu suchen. Würden zusätzliche Kompetenzen von aussen benötigt, rekrutiere Search & Co aus einem breiten Netzwerk digitale Führungskräfte oder Spezialisten.
image
Markus Dobbelfeld.
Frederik Thomas war zuletzt CIO und COO von Interdiscount. Davor arbeitete er unter anderem bei Swisscom, Distrelec und Namics. Markus Dobbelfeld war bis zur Firmengründung vier Jahre lang Chief Marketing & Digital Officer bei der Vorwerk Group. Davor war er für verschiedene Unternehmen wie Frontwork, Adobe und Credit Suisse tätig. Beide sind auch Dozenten an verschiedenen Hochschulen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1