Eigenes Informatik-Departement an Luzerner Hochschule?

26. Februar 2013, 13:48
  • politik & wirtschaft
  • informatik
image

Es wäre das erste spezifische Departement an einer Schweizer Fachhochschule.

Es wäre das erste spezifische Departement an einer Schweizer Fachhochschule.
Um gegen den viel besprochenen Mangel an hochqualifizierten Informatik-Fachleute anzugehen, will die Hochschule Luzern ein eigenes Departement für Informatik. Derzeit sind am Departement Technik & Architektur ("technische" Informatik) und am Departement Wirtschaft (Wirtschaftsinformatik) rund 450 Bachelor- und Master-Studierende eingeschrieben, die Informatik studieren. Laut einer Medienmitteilung prüft der Konkordatsrat, der sich aus den Zentralschweizer Bildungsdirektoren zusammensetzt, ob die sogenannten Informatik-Ressourcen und -Kompetenzen zusammengeführt werden könnten.
Erste Abklärungen wurden bereits getätigt, und das Potential erkannt. Die vorgängigen Analysen haben gezeigt, dass mit 800 bis 1000 IT-Studis gerechnet werden könnte, die aber auch geeignete Infrastruktur mit ÖV-Anbindung erfordern würden. Mögliche Standorte seien sowohl der Kanton Luzern als auch der Kanton Zug.
Es wäre die erste Fachhochschule der Schweiz mit einem spezifischen Departement Informatik, heisst es in der Mitteilung der Hochschule Luzern. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023