"Ein Cyber-Angriff hat uns in arge Bedrängnis gebracht"

28. Februar 2020, 10:36
  • industrie
  • security
  • cyberangriff
image

Der Schweizer Fensterbauer Swisswindows begründet seinen Konkurs auch mit einer Cyber-Attacke. Rund 170 Personen verlieren ihre Stelle.

Über die Swisswindows AG mit Sitz im St. Gallischen Mörschwil ist der Konkurs eröffnet worden. Beim Fensterbau-Unternehmen verlieren rund 170 Angestellte ihre Stellen.
Die Branche befinde sich in einer Konsolidierungsphase, von der auch Swisswindos betroffen sei, heisst es in einem Schreiben des Verwaltungsrates an die Geschäftspartner, das 'SRF' vorliegt. Ein Sanierungsplan und Restrukturierungen hätten das Geschäftsresultat während zwei Jahren verbessert.
Dann habe aber eine Cyber-Attacke das Unternehmen getroffen. "Die Folge war ein Produktionsausfall von über einem Monat, begleitet von massiven Folgekosten", steht im Schreiben. Der Angriff habe im Mai 2019 zu einem herben Rückschlag für das Unternehmen geführt und es in "arge Bedrängnis" gebracht.
Swisswindows habe bereits vor einigen Jahren gut 100 Stellen abgebaut, heisst es in einem Communiqué der Gewerkschaft Unia. Der neuen Unternehmensleitung sei es offensichtlich nicht gelungen, die Firma erfolgreich aufzustellen und die verbliebenen Arbeitsplätze zu sichern. Zudem tobe zwischen Firmen der Branche ein "ruinöser Preiskampf".
Laut den bisherigen Informationen des Kantons sind den Angestellten die Februarlöhne nicht ausbezahlt worden. Diese Ansprüche seien im Rahmen der Insolvenzentschädigung bei der kantonalen Arbeitslosenkasse versichert.

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Fachkräftemangel: Wie Wachstum dennoch gelingt

Der Fachkräftemangel ist akuter denn je, besonders in der IT und Cyber Security. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach entsprechenden Services kontinuierlich. Wie gelingt der Spagat zwischen Wachstum und dem «War of Talents»? Rita Kaspar, Head of HR bei InfoGuard AG, gibt Auskunft.

image

Luzerner können Wille zur Organspende in App hinterlegen

Patientinnen und Patienten des Luzerner Kantonsspitals können ihre Entscheidung zur Organspende neu in der Patienten-App ablegen.

publiziert am 26.1.2023
image

Cyberkrimineller erbeutet Meldedaten fast aller Österreicher

Ein Fauxpas bei einem Wiener IT-Unternehmen machte einen grossen Datendiebstahl möglich. Die Spuren führen in die Niederlande.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023