Ein gutes Quartal für das PC-Business

9. Mai 2014, 13:58
  • workplace
  • tablet
image

Nach Angaben des Marktforschers Canalys wurden im ersten Quartal weltweit 123,7 Millionen Computer und Tablets ausgeliefert.

Nach Angaben des Marktforschers Canalys wurden im ersten Quartal weltweit 123,7 Millionen Computer und Tablets ausgeliefert. Das entspricht einem Plus um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Canalys registrierte eine Abschwächung des Wachstums im boomenden Tablet-Markt: Die Verkäufe wuchsen im Jahresvergleich lediglich um 21 Prozent auf 50,8 Millionen Geräte. Tablets machen 41 Prozent des Marktes aus, Notebooks 38 Prozent. Im Gegensatz zu IDC und Gartner zählt Canalys Tablets zum PC-Markt.
Im Notebook-Bereich sah Canalys einen Rückgang von 7 Prozent, womit sich der Abwärtstrend etwas abschwächte. In Westeuropa resultierte gar ein Plus, was unter anderem auf das Wachstum im Business-Bereich zurückzuführen sei. Die Desktop-Verkäufe stagnierten - was an sich schon ein Erfolg ist. Canalys glaubt, dass das Support-Ende von Windows XP den Absatz von Geschäfts-PCs beschleunigt hat. Zum gleichen Schluss waren kürzlich auch Context gekommen.
Was den Tablet-Markt betrifft, verdoppelte sich der Absatz im Nahen Osten, in China wuchs er um 74 Prozent und in Zentral- und Osteuropa immerhin noch um 47 Prozent. Der weltweite iPad-Absatz war im ersten Quartal stark gesunken, wie Apple anlässlich der Präsentation der Quartalszahlen mitgeteilt hatte. "Es war der markanteste Absatzrückgang bisher", sagte Canalys-Analyst Tim Coulling. Canalys glaubt aber nicht an eine Trendwende, wonach grosse Smartphones Tablets verdrängen könnten. Das "Ökosystem" von Apple (mit Software und Dienstleistungen) sowie die kürzlich lancierte iPad-Version von Office würden weiterhin für Absatzwachstum sorgen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022