Ein halbes Telco-Jahrzehnt im Rückblick

8. April 2015, 15:36
  • telco
  • swisscom
  • sunrise
  • telekom
  • schweiz
image

Wer wächst, wer schrumpft, wer stagniert im hiesigen Telekom-Markt?

Wer wächst, wer schrumpft, wer stagniert im hiesigen Telekom-Markt?
Das neu gegründete Telekomzentrum Schweiz hat die Entwicklung der grössten Telcos in den letzten fünf Jahren analysiert. Das Beratungsunternehmen zeigt auf, wie sich die Marktanteile bei den Internet-, Festnetz-, TV- und Mobilfunkanschlüssen entwickelt haben.
Bei den Internet-Anschlüssen haben gemäss der Auswertung vor allem die Kabelnetzbetreiber zugelegt, und zwar um 45,6 Prozent. Swisscom wuchs zwar nur um 19,6 Prozent, doch in absoluten Zahlen gerechnet hat der Platzhirsch immer noch 750'000 Anschlüsse mehr. Auf Schrumpfkurs befindet sich hingegen Sunrise mit einem Minus um 9,2 Prozent.
Kein einfaches Business für die Telcos ist die Festnetz-Telefonie. Hier mussten sowohl Swisscom (-13,9%) als auch Sunrise (-29.8%) Federn lassen. Die Kabel-Anbieter konnten zwar zulegen, kontrollieren aber nach wie vor nur einen kleinen Teil des Marktes.
Im TV-Geschäft befinden sich die Kabelnetzanbieter bekanntlich unter Druck, seitdem Swisscom stark auf diese Karte setzt. Swisscom ist im TV-Bereich gemäss den Zahlen des Telekomzentrums um satte 178,6 Prozent gewachsen, während die Kabelnetzbetreiber einen Rückgang der Zahl der TV-Kunden um 7,4 Prozent hinnehmen mussten. Der Marktanteil von Sunrise bleibt derweil immer noch sehr gering.
Im Mobilfunk hat Swisscom wiederum stark zugelegt, während sich Sunrise als Nummer zwei etabliert hat. Der Marktanteil des Ex-Monopolisten beträgt immer noch hohe 54,8 Prozent.
Weitere Informationen und Grafiken gibt es hier. (mim)
Anmerkung: Aufgrund der Übersichtlichkeit wurden jeweils nur die grössten Anbieter in den Statistiken berücksichtigt. Die Kabelnetzanbieter wurden jeweils zusammen ausgewiesen, da es bei den Kabelnetzbetreibern in der Regel jeweils nur einen Anbieter pro Gemeinde gibt und daher nur alle zusammen eine Abdeckung über die ganze Schweiz (wie Swisscom und Sunrise) haben. In der Fussnote wurde aber jeweils ausgewiesen, wie viel Prozent dieser Anschlüsse UPC Cablecom als grösster Kabelnetzbetreiber ausmacht.

Loading

Mehr zum Thema

image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022
image

Liip übernimmt Digitalagentur Nothing

Sämtliche Mitarbeitenden und die Kundschaft werden von Liip übernommen, aber Nothing-Gründer Bastiaan van Rooden kümmert sich künftig um ein eigenes Projekt.

publiziert am 4.10.2022
image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

Iris Kornacker ist neue CEO von Polypoint

Sie hat die Stelle von Thomas Buerdel übernommen, der sich in Zukunft auf die Bereiche Innovation und Angebotsausbau bei der Health-Tech-Firma konzentrieren will.

publiziert am 3.10.2022