Ein neuer Chef für Infors DACH-Geschäft

6. Juni 2008, 13:15
  • people & jobs
  • infor
  • dach
image

Der ERP-Anbieter Infor hat Wolfgang Kobek (Foto) zum neuen Verantwortlichen der wichtigen Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) ernannt.

Der ERP-Anbieter Infor hat Wolfgang Kobek (Foto) zum neuen Verantwortlichen der wichtigen Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) ernannt. Kobek ist schon einige Jahre bei Infor, wurde er doch 2002 nach der Übernahme der konkursiten Brain durch die damalige Agilisys als Sanierer geholt. Aus Brain, einer AS/400-basierenden Lösung für Automobilindustrie- Zulieferer, wurde Infor ERP Xpert und Agilisys wurde in Infor umgetauft. Kobek leitete zuletzt, ebenfalls mit dem Titel eines "SVPs" (Senior Vice President), die unabhängigen Geschäftseinheiten (Consulting) von Infor in Europa. Kobeks Vorgänger, Josef Eisenkolb, wurde pensioniert. Europachef bleibt Keith Deane.
Infor vertreibt der neben erwähnten Lösung eine ganze Reihe von weiteren ERP-Systemen. So Infor ERP LN, das ehemalige Baan, Infor.Com, die Software, die der ganzen Gruppe ihren Namen gab, Infor PM (BI, Performance Management) sowie die CRM-Lösung Epiphany. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Über 11'600 offene IT-Stellen in der Schweiz

Im 2. Quartal 2022 suchte der IT-Sektor dringend nach Fachleuten. Allein Swisscom schrieb 351 Stellen aus.

publiziert am 1.7.2022
image

Jelmoli braucht einen neuen IT-Chef

Der Head of IT wird das traditionsreiche Schweizer Modehaus verlassen. Den Nachfolger des noch amtierenden Sandro Canneori erwartet ein Unternehmen "in der spannenden Digitalisierungsphase".

publiziert am 30.6.2022
image

Gobugfree holt Security-Experten als Berater

Der ehemalige CISO der TX Group und der Mitgründer von Bug-Bounty-Switzerland sollen das Jungunternehmen beim Wachstum unterstützen.

publiziert am 30.6.2022
image

Microsoft Schweiz hat Nachfolger für Channelchef Thomas Winter bestimmt

Andrew Reid übernimmt definitiv die 40-köpfige Abteilung für das Business mit den rund 4500 Partnern in der Schweiz. An der Organisation ändert sich nichts.

publiziert am 30.6.2022