Ein neuer Mann für HPs Server-Sparte in Europa

6. Juli 2011, 09:02
  • people & jobs
  • hp
  • emea
image

Bleibt Peter Ryan länger als drei Monate?

Bleibt Peter Ryan länger als drei Monate?
Hewlett-Packard hofft, mit der Ernennung von Peter Ryan als Leiter der Sparte ESSN (Enterprise Servers, Storage and Networking) in der Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) endlich Ruhe in die Management-Reihen zu bringen. Seit dem Stellenantritt von Leo Apotheker gab es viele Abgänge in der Führungsmannschaft. Erst Anfang März war der Franzose Frédéric Dussart zum ESSN-Chef in EMEA berufen worden - er verliess HP nach nur drei Monaten.
Nun also Peter Ryan, wie HP gegenüber 'The Register' bestätigte. Die britische Publikation hatte bereits Dussarts Weggang aufgedeckt und bemerkt jetzt höhnisch, HP hoffe wohl, dass Ryan länger als Dussart bleibe und länger als die zehn Monate, die er beim IT-Dienstleister Logica verbracht hatte. Ryan war zuvor bei Logica als Chief Client Director für Verkauf, Marketing und Innovation verantwortlich. Davor hatte er immerhin über vier Jahre bei Sun Microsystems und über eine Dekade bei IBM verbracht. Peter Ryan wird in Grossbritannien stationiert sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022