Ein "Schweizer Atlas" der Manager-Beziehungen

11. Februar 2014 um 14:34
  • channel
  • insight
  • netzwerk
image

Das Luzerner Unternehmen Axon Active hat für den ganzen deutschsprachigen Raum einen neuen Online-Service namens --http://www.

Das Luzerner Unternehmen Axon Active hat für den ganzen deutschsprachigen Raum einen neuen Online-Service namens "Axon Insight" lanciert. Dieser soll es Kunden ermöglichen, sich unkompliziert einen detaillierten Überblick über die Beziehungsnetzwerke von Personen im Wirtschaftsleben zu verschaffen.
Die Daten dazu stammen laut Axon aus unterschiedlichen öffentlich zugänglichen Quellen, von Handelsregistereinträgen über Wirtschaftsinformationen bis zu Businessnetzwerken à la Xing. Die Daten werden von Axon evaluiert und in ihrer Qualität bewertet. Zudem können sie gemäss dem Anbieter ganz einfach mit Daten aus dem eigenen CRM oder anderen Datenbanken zusammengeführt werden. Anwender, so der Anbieter, haben damit erstmals eine Möglichkeit, Business Development oder die Neukundengewinnung strategisch anzugehen und zu systematisieren.
Die Webapplikation zeigt unter anderem, über welche Personen man selbst mit einer Zielperson verbunden ist. In verschiedenen "Zoomstufen" kann man einsehen, wie eng und welcher Art Verbindungen zwischen Einzelpersonen sind und wie lange sie schon andauern. Auch kartographische Darstellungen sind möglich. In diesem kurzen Videoclip wird gezeigt, wie das Ganze ungefähr funktioniert.
Die Webapplikation richtet sich an Unternehmenskunden. Axon Insight kann 14 Tage lang gratis getestet werden. Einen Fixpreis gibt es nicht. Das Pricing ist laut Axon von verschiedenen Faktoren wie der Branche oder der Grösse eines Unternehmens abhängig. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024