Eine Billion Dollar in die Cloud bis 2020

22. Juli 2016, 12:44
  • cloud
  • gartner
  • iaas
  • saas
image

Glaubt man den Extrapolationen des Marktforschers Gartner, wird bis 2020 gut eine Billion Dollar der weltweiten IT-Ausgaben direkt oder indirekt mit Cloud-Angeboten verbunden sein.

Glaubt man den Extrapolationen des Marktforschers Gartner, wird bis 2020 gut eine Billion Dollar der weltweiten IT-Ausgaben direkt oder indirekt mit Cloud-Angeboten verbunden sein. Allein in diesem Jahr, so die jüngsten Zahlen, fliessen insgesamt 734 Milliarden Dollar in BPaaS (Business Process as a Service), IaaS (Infrastructure as a Service), PaaS (Platform as a Service) und SaaS (Software as a Service). Davon stammen inzwischen 111 Milliarden Dollar aus Cloud-basierten Lösungen: BPaaS 42 Milliarden Dollar, IaaS 36 Milliarden Dollar, PaaS 11 Milliarden Dollar und SaaS 22 Milliarden Dollar.
Doch dabei soll es nicht bleiben. Insbesondere der BPaaS-Sektor werde beim Cloud-Anteil laut Gartner bis 2020 um jährlich 43 Prozent zulegen. Der SaaS-Bezug aus der Cloud soll um 37 Prozent im Jahr wachsen, während die Cloud-basierten PaaS-Angebote um zehn und diejenigen für IaaS um 17 Prozent im Jahr wachsen werden.
Gartner hat zum Wandel hin zur Cloud-Nutzung erst kürzlich bemerkt, dass es in vier Jahren kaum mehr Unternehmen oder Organisationen geben werde, die eine "No-Cloud"-Strategie für ihre IT verfolgen. 2020 werde das genau so ungewöhnlich sein, wie heutzutage eine "No-Internet"-Strategie. So wundert es nicht, wenn Gartner seine Prognosen diesmal damit begründet, dass wer in unserer schnelllebigen Welt relevant bleiben wolle, an der Cloud nicht mehr vorbei käme. Zudem habe man berücksichtigt, dass der Markt für Cloud-Dienstleistungen bisher schon stark gewachsen sei und künftig dazu beitragen werde, eine neue Generation von Startups und "Born in the Cloud"-Anbietern zu schaffen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022