Eine Bronzemedaille für die Schweiz an der Internationalen Informatik-Olympiade

22. Juli 2014, 09:43
  • politik & wirtschaft
  • schweiz
image

Benjamin Schmid von der Kantonsschule Obwalden hat an der --http://www.

Benjamin Schmid von der Kantonsschule Obwalden hat an der Internationalen Informatik-Olympiade, die letzte Woche in Taiwan durchgeführt wurde, eine Bronzemedaille gewonnen. Schmid war einer von vier Schweizer Teilnehmern.
An der Internationalen Informatik-Olympiade können jährlich rund 300 Mittelschüler aus aller Welt ihre Informatik-Kenntnisse beweisen. Dafür müssen sie jeweils sechs Programmieraufgaben lösen. Benjamin Schmid kann man zu seiner Leistung gratulieren. Die Schweiz liegt allerdings mit nur einer Bronzemedaille wie schon in den letzten Jahren im Ländervergleichl eher auf den hinteren Rängen. Insgesamt wurden unter den 321 Teilnehmenden 32 Gold-, 52 Silber- und 69 Bronzemedaillen verteilt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Stadt Zürich investiert fast 9 Millionen mehr in ihre IT

In der Stadt Zürich erwartet man Mehraufwand im Bereich "Organisation und Informatik". Vor allem in den Bereich der IT-Sicherheit und im Personalbereich wird mehr investiert.

publiziert am 27.9.2022
image

Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

publiziert am 27.9.2022