Eine Milliarde Euro und neuer VR-Präsident für Nokia Siemens

29. September 2011, 11:26
  • international
  • nokia
  • siemens
image

Je 500 Millionen Euro frisches Kapital wollen Nokia und Siemens in ihr Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Network einschiessen.

Je 500 Millionen Euro frisches Kapital wollen Nokia und Siemens in ihr Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Network einschiessen. Ausserdem hat das Unternehmen Jesper Ovesen als neuen hauptamtlichen Verwaltungsratspräsidenten von NSN eingesetzt. Der 54-jährige Ovesen kommt vom dänischen Telecom-Konzern TDC, wo er bis Ende April als Chief Financial Officer tätig war. Er ersetzt Olli-Pekka Kallasvuo, der bisher nebenamtlicher VR-Präsident von NSN, und bis September 2010 zudem CEO von Nokia war.
Nachdem die ursprünglichen Pläne, das angeschlagene Gemeinschaftsunternehmen NSN zu verkaufen, gescheitert waren, hatten Nokia und Siemens angekündigt, den Telecom-Ausrüster aus eigener Kraft wieder auf Kurs bringen zu wollen. NSN hatte in den vergangenen Jahren hohe Verluste geschrieben und leidet unter dem starken Wettbewerb in der Branche. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022