Eine Million E-Banking-Kunden bei PostFinance

14. April 2009, 11:28
  • rechenzentrum
  • postfinance
  • ubs
  • raiffeisen
image

Über eine Million Kundinnen und Kunden von PostFinance verwenden das E-Banking-Portal E-Finance.

Über eine Million Kundinnen und Kunden von PostFinance verwenden das E-Banking-Portal E-Finance. Wie die Post-Tochter am Donnerstag mitteilte, kommen jeden Monat 10'000 Neuanmeldungen dazu. Der millionste E-Finance-Kunde erhielt einen Check über eine Million Rappen, also 10'000 Franken.
PostFinance bleibt damit, nach Anzahl Kunden, unbestritten die Nummer eins im Schweizer E-Banking. Die beiden Grossbanken UBS und CS verfügen je über zirka 600'000 E-Banking-Kunden. Raiffeisen erreichte kürzlich die 500'000er-Grenze.
Als Marktführer musste E-Finance in den vergangenen Jahren immer wieder mit vielen Internet-Attacken umgehen. Das im Herbst 1998 unter dem damaligen Namen Yellownet lancierte E-Banking-Portal wurde vor zwei Jahren sicherer, als das Login mittels PostFinance-Karte und Lesegerät eingeführt wurde. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022