Einheitliche Ladegeräte, jetzt auch stromsparend

9. Mai 2011, 15:12
  • eu
image

Swisscom hat sich bereits verpflichtet.

Swisscom hat sich bereits verpflichtet.
Nachdem sich bereits die EU auf Micro-USB-Stecker für die bereits in diesem Jahr erhältlichen einheitlichen Ladegeräte für viele Handyfabrikate geeinigt hat, zieht nun auch die ITU (International Telecommunication Union) nach und unterstützt einen Standard für aufladbare Mobilgeräte als weltweite Norm.
Die in Genf beheimatete ITU mit ihren weltweit 192 Mitgliedern propagiert ihre überabeitete ITU Universal Charging Solution als weltweite Einheitslösung für aufladbare Mobilgeräte wie Handys, MP3/MP4 Player, Tablet-Computer, Kameras, drahtlose Kopfhörer sowie GPS-Geräte. Die ITU-Lösung postuliert Netzadapter mit dem nationalen Standard, entsprechenden Steckern sowie ein standardisiertes abnehmbares Verbindungskabel mit konventionellem USB-Stecker auf der Adapter- und einem Micro-USB-Stecker auf der Geräteseite. Ferner verlangt die Norm stromsparende Netzadapter mit weniger als 0,03 W Leerlaufleistung. Dazu wird neu - zur Reduktion der Ladezeit - ein erhöhter Ladestrom im Bereich von 750 bis 1'500 mA empfohlen.
Die neue Norm entspricht der sogenannten Basler Konvention von 1989, die 1992 in Kraft trat und unter anderem die Entsorgung von umweltgefährdenden Stoffen regelt. Das ist durchaus von Belang, denn die ITU verspricht sich von einheitlichen Ladegeräten im Lauf der kommenden Jahre eine Reduktion des weltweit anfallenden Elektroschrotts im Bereich von Milliarden Tonnen.
Bereits haben sich in Europa, den USA und in Asien viele grosse Gerätehersteller und Telecom-Anbieter - darunter auch Swisscom - zur Anwendung der neuen Norm verpflichtet. (Gregor Henger)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Schweiz ein weiteres Mal Innovations-Europameister

Im European Innovation Scoreboard 2022 schneidet die Schweiz besser ab als die EU-Spitzenreiter Schweden und Finnland.

publiziert am 26.9.2022
image

EuGH verbietet Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

Solange die nationale Sicherheit nicht gefährdet ist, bleibt die Datenspeicherung auf Vorrat in Deutschland verboten.

publiziert am 20.9.2022
image

EU will IoT-Geräte vor Cyberangriffen schützen

Fernseher, Handy, Apple-Watch: Ein neues EU-Gesetz sieht vor, all diese Geräte in Zukunft vor Hackerangriffen zu schützen.

publiziert am 16.9.2022