Einsprüche: ooXML als ISO-Standard vorerst auf Eis

11. Juni 2008, 07:49
  • international
image

Das von Microsoft propagierte Fileformat Office Open XML muss noch eine weitere Hürde nehmen, bevor es den langen Weg zum offiziellen ISO-Standard hinter sich gebracht hat.

Das von Microsoft propagierte Fileformat Office Open XML muss noch eine weitere Hürde nehmen, bevor es den langen Weg zum offiziellen ISO-Standard hinter sich gebracht hat. Eigentlich würde nach der Abstimmung der Mitgliederorganisationen der ISO nun die offizielle Publikation als Standard anstehen, aber die Mitglieder in Brasilien, Indien, Venezuela und Südafrika haben nun offizielle Einsprachen gegen den Anerkennungsprozess eingelegt. Die ISO hat darum die Publikation verschoben, bis die Einsprachen behandelt worden sind.
In den nächsten 30 Tagen werden die Generalsekretäre der Standardisierungsgremien ISO und IEC die Eingaben der vier Länder prüfen und danach mit ihren Kommentaren an das Technical Management Board der ISO sowie das Standardization Management Board des IEC weiterleiten. Diese werden dann entscheiden, ob die Einsprachen weiterbehandelt werden. Falls sie entscheiden, dass die vorgebrachten Argumente Hand und Fuss haben, wird ein Schlichtungskommitee eingesetzt, und bis dieses seine Arbeit erledigt hat, könnten noch viele Monate vergehen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022