Elca bekommt neuen Verkaufschef

24. April 2012, 09:50
  • people & jobs
  • elca
  • software
image

Christian Hunziker geht. Toni La Rosa übernimmt.

Christian Hunziker geht. Toni La Rosa übernimmt.
Seit 2006 hatte Christian Hunziker (Foto links) beim Schweizer Softwarehersteller Elca als Geschäftsleitungsmitglied die Verantwortung für Marketing und Verkauf inne. Nun, nach einem einjährigen Sabbatical, verlässt er Elca. Sein Nachfolger wird sein früherer Chef bei Sun: Toni La Rosa, der während Hunzikers Abwesenheit die Deutschschweizer Verkaufsorganisation leitete, ist nun Sales Director.
Mit dem Wechsel signalisiert Elca, dass der Marketingbereich nicht mehr so stark forciert werden soll wie bisher. La Rosa wird Mitglied der Geschäftsleitung, ist aber explizit nicht fürs Marketing zuständig. Man darf annehmen, dass CEO Daniel Gorostidi zumindest für eine Übergangsphase "nebenbei" auch das Marketing leitet.
Die von Hunziker aufgebaute Verkaufs- und Marketingorganisation, sowie die neue Matrixstruktur, die eine bessere Fokussierung auf Kunden und Märkte beinhalte, hätten wesentlich zum überdurchschnittlichen Wachstum der Firma in den letzten Jahren beigetragen, erklärt Elca in einer Mitteilung. Gorostidi bedankt sich darin bei Hunziker für seine herausragenden Leistungen: "Wir bedauern ausserordentlich, dass wir ihm zum jetzigen Zeitpunkt keine weiterführende Aufgabe offerieren können."
Toni La Rosa stieg im Februar 2010 als Branch Manager Zürich bei Elca ein. Zuvor war er unter anderem beim Serverhersteller Sun (heute Oracle) tätig. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023